top of page

Sehr gelungene Werbung für den Östringer Einzelhandel

Viel Publikum beim verkaufsoffenen Sonntag des Gewerbevereins

Beim traditionellen verkaufsoffenen „Östringer Herbst“ hatten sich die Einzelhandelsgeschäfte im Zentrum der Kraichgaustadt erneut einiges einfallen lassen und warteten nicht nur mit umfassender und sachkundiger Beratung sowie tollen Aktionsangeboten auf, sondern unter anderem auch mit besonderen Produktvorführungen. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen nutzten die zahlreichen Gäste aus nah und fern gerne die Gelegenheit zum entspannten Flanieren entlang der Hauptstraße, wo alle paar Meter auch Leckeres und Deftiges für die Stärkung zwischendurch geboten war - mit dem Ergebnis, dass beispielsweise das Eiscafé vis-à-vis vom Heimatmuseum zu guter Letzt regelrecht „leer geschlemmt“ war. Viel Publikum lockte unter anderem die „Außenstelle“ des Heimatmuseums im Ruhbenderhaus am Leibergplatz mit der dortigen Sammlung landwirtschaftlicher Geräte aus alter Zeit an, wo sich die Besucher unter anderem an einer Maiskolben-Entkern-Maschine versuchen konnten. Großer Andrang herrschte zudem rund um das Feuerwehrhaus, wo die Östringer Floriansjünger mit einem umfangreichen Angebot, darunter auch etlichen Spielangeboten für Kids, zur Stelle waren. Am Ende konnten die Verantwortlichen des Gewerbevereins ein rundum positives Fazit zu der Veranstaltung ziehen und an die Zielsetzung, den „Östringer Herbst“ einmal mehr zu einer sympathischen Werbung für den örtlichen Einzelhandel zu nutzen, konnte ein dicker grüner Haken gemacht werden.


Text: Wolfgang Braunecker






11 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page